PP - Was ist Polypropylen

PP Polypropylen Rohre

In Anbetracht der produzierten oder verarbeiteten Gesamtmenge ist Polypropylen (PP) ein vergleichsweise junger Kunststoff und nach Polyethylen (PE) der wichtigste verwendete Standardkunststoff und zählt damit zu den Massenkunststoffen. Es handelt sich um einen thermoplastischen Kunststoff, der zu den Polyolefinen gehört. In seinen Eigenschaften erinnert er an Polyethylen (PE), ist dabei allerdings härter und wärmebeständiger, aber auch empfindlicher gegen Säuren oder Oxidationsmitteln.

Eigenschaften von Polypropylen (PP):

Polypropylen ist der Kunststoff mit der geringsten Dichte, hat aber dadurch eine vergleichsweise hohe Wärmeformstabilität. PP besitzt eine höhere Steifigkeit, Härte und Festigkeit als Polyehtylen, allerdings niedriger als bei anderen Kunststoffen wie zum Beispiel Polyamid. Durch Füllung mit mineralischen Füllstoffen wie Kreide oder Glasfasern kann das Spektrum von mechanischer Festigkeit und Steifigkeit jedoch noch erweitert werden. Die chemische Beständigkeit hängt unmittelbar mit den Temperaturen zusammen, weshalb es schon bei Raumtemperatur empfindlich auf Säuren oder Oxidationsmitteln reagiert. PP neigt nicht zur Spannungsrissbildung und ist gut verschweißbar. Auch sehr gut ist die Korrosionsbeständigkeit.

Die Dauergebrauchstemperatur liegt zwischen +5 °C und ca. +100 °C. Bei ca. 160 bis 165 °C liegt der Kristallit-Schmelzbereich, die Glasübergangstemperatur von 0 bis -10 °C.

Verarbeitung von Polypropylen (PP):

Polypropylen kann mit handelsüblichen Maschinen und Werkzeugen verarbeitet werden. Vor der Bearbeitung sollte das Produkt jedoch Raumtemperatur aufweisen, bzw. mindestens 24 Stunden vor der Verarbeitung im Normalklima gelagert werden. PP sollte waagerecht und trocken gelagert werden. Die Verarbeitungsmöglichkeiten bei PP sind vielfältig, z.B. drehen, fräsen, sägen, bohren, stanzen, verschweißen, warmverformen, tiefziehen und wasserstrahlschneiden. Daher sind verschiedene Formen möglich wie  PP Stab, PP Rohr, PP Hohlstab, PP Rundstab...

Allgemeine Anwendungsgebiete von Polypropylen im Überblick

  • Chemischer Behälter- und Anlagenbau
  • Energie- und Elektrotechnik
  • Druck-, Papier- und Textilindustrie
  • Galvanotechnik
  • Mobilität
  • Labortechnik
  • Orthopädie
  • Lüftungsbau

Häufige Anwendungsbereiche von PP

In immer mehr Bereichen trifft man auf PP – und heute werden schon weit über 30 Prozent aller synthetischen Fasern mit PP hergestellt. Doch auch für starre Verpackungen oder Verpackungsfolien findet PP Anwendung. Auch wird es gerne bei der Herstellung von Kraftfahrzeugen verwendet – unter anderem für Stoßfänger oder die Innenraumverkleidung. Des Weiteren wird PP viel im Lebensmittelbereich oder der Pharmazie eingesetzt, da es geruchlos, hautverträglich und physiologisch unbedenklich ist. Am Bau trifft man auf PP in Rohren und Rohrleitungen, aber auch in Draht- oder Kabelummantelungen, Schläuchen und in Isolierfolien.

 

Unsere Produktkategorien für Polypropylen (PP) in unterschiedlichen Ausführungen und Farben:

PP Rohre (Polypropylen Rohr)
PP Platten ab 1 mm Dicke
PP Schweißdraht
Vierkantrohre (Rechteckrohr PP) ab 10 mm Dicke
Profile

PP Stäbe:

PP Rundstäbe
ab 8 mm Dicke
PP Vierkantstäbe ab 10 mm Dicke
PP Hohlstäbe ab AD 30 mm / ID 15 mm


(Detaillierte Produktinformationen finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten)

Unser Beratungsangebot für Sie:

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu Polypropylen haben! Unsere erfahrenen Kundenbetreuer beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Auswahl und Beurteilung des geeigneten Materials für Ihre Anforderungen.

Kennen Sie schon unsere PP-Angebote in der Restebörse? Zahlreiche Reststücke zu besten Preisen.

Hinweis: bei den o.g. Angaben handelt es sich um Richtwerte bzw. allgemeine Empfehlungen. Eine Gewährleistung hierfür kann nicht übernommen werden.